• Berbatov kehrt der Premier League den Rücken


    Dimitar Berbatov plant seinen Abschied von Manchester United - und auch von England generell. Der Bulgare will sein Glück "in einer anderen Liga suchen", erklärte dessen Berater Emil Dantschew gegenüber goal.com. "Dimitar möchte auch nicht zu einem anderen Klub in England", stellte Dantschew überdies klar.


    Berbatov hat alles andere als eine zufriedenstellende Spielzeit hinter sich. Der Angreifer, 2006 zu Tottenham Hotspur gewechselt und seit 2008 in den Dienstan von ManUnited, kam in nur zwölf Partien zum Einsatz, obwohl ihm dabei sogar sieben Saisontore gelangen. Nur fünfmal durfte er von Beginn an für die Red Devils auflaufen. Hinzu kommen drei CL-Einsätze (ein Tor) und ein Auftritt beim 1:2 gegen Ajax Amsterdam in der Euopa League.


    "Für ihn war es eine frustrierende Saison, er will jetzt einfach nur Fußball spielen", erklärte Dantschew weiter. Die Bundesliga wäre für Berbatov zweifelsohne eine Alternative, schließlich kennt er die Liga nur allzu gut. Für Bayer Leverkusen absolvierte der 31-Jährige 154 Bundesligaspiele (69 Tore).


    Die kicker-Torjägerkanone war ihm aber nicht vergönnt. In der Saison 2005/06 erzielte Berbatov satte 21 Tore - nur Miroslav Klose traf im Dress von Werder Bremen damals häufiger (25 Tore). In der Vorsaison hatte es mit 20 Treffern nur zu Rang drei gereicht (Mintal 24, Makaay 22).


    Quelle: http://www.kicker.de

  • Ein großer Name für die griechische Liga: Dimitar Berbatov, am Deadline Day in England noch bei Aston Villa gehandelt, hat bei Borussia Dortmunds Europa-League-Gruppengegner PAOK Saloniki einen Einjahresvertrag unterschrieben. Ob der 34-jährige Bulgare (nach Ablauf seines Vertrags bei der AS Monaco vereinslos) noch rechtzeitig für die Europa League gemeldet wurde, ist allerdings noch unklar


    Quelle: http://www.kicker.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!