Hakan Çalhanoğlu #10

  • Trabzonspor fordert Calhanoglu-Sperre


    Hakan Calhanoglu droht neuer Stress: Der türkische
    Top-Klub Trabzonspor wirft dem Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen
    Vertragsbruch vor und hat inzwischen laut Medienberichten die FIFA
    eingeschaltet. Der Klub strebt eine Sperre für den Nationalspieler an.


    Nach dem Skandal in der Nationalmannschaft mit seinem Kollegen Gökhan
    Töre, droht Hakan Calhanoglu offenbar neuer Stress in der Heimat.


    Wie die türkische Zeitung "Sabah" am Donnerstag meldet, hat der türkische
    Spitzenklub Trabzonspor den Fußball-Weltverband FIFA eingeschaltet, um
    neben einer Zahlung von einer Million Euro auch eine sechsmonatige
    Sperre gegen den Mittelfeldspieler Bayer Leverkusens zu erwirken.


    Pikanter Passus


    Hintergrund:
    Im Alter von 17 Jahren habe Calhanoglu 2011 einen Vorvertrag bei
    Trabzonspor unterschrieben. Im Zuge dessen zahlte der Klub sowohl dem
    Spieler als auch dessen Berater offenbar jeweils 100.000 Euro. Pikant:
    In dem Dokument soll laut "Sabah" auch ein Passus eingebaut worden sein,
    dass ein Nicht-Antreten des Vertrags eine Strafe von einer Million Euro
    zur Folge habe.


    Calhanoglu unterschrieb aber dann einen
    Profi-Vertrag beim Karlsruher SC und wechselte nicht in die Türkei.
    Trabzonspor schaltete schon 2012 die FIFA ein, um den offenbar
    vorliegenden Vertragsbruch zu melden. Da seit zwei Jahren immer noch
    keine Zahlung erfolgte, wurde Trabzonspor nun erneut aktiv.


    "Er hat einen Rückzieher gemacht"


    "Wir hatten Ersun Yanal
    (damals Sportdirektor beim Verband, Anm. d. Red.) um seinen Rat gebeten
    und er hat uns gesagt, dass Hakan großes Potenzial habe. Wir sind ein
    Risiko eingangen und haben mit ihm einen Vertrag unterzeichnet. Danach
    hat Hakan aber einen Rückzieher gemacht", sagt Nevzat Sakar, damals
    Vizepräsident bei Trabzonspor und federführend bei der Vereinbarung.


    Ersun Yanal ist seit wenigen Wochen Cheftrainer bei Trabzonspor.


    Quelle: spox.com



    Die ham se doch nicht mehr alle. Dafür soll er jetzt gesperrt werden? Das ist doch lächerlich 8o

  • Differenzen ausgeräumt


    Alles geklärt: Hakan Calhanoglu wird wieder für die türkische Nationalmannschaft auflaufen. Die Rückkehr ist das Ergebnis einer telefonischen Aussprache zwischen dem Mittelfeldspieler von Bayer 04 Leverkusen und dem türkischen Nationaltrainer Fatih Terim.


    "Ich habe heute mit Fatih Terim telefoniert. Es war ein sehr gutes Gespräch. Wir haben die ganze Sache aus der Welt geräumt. Ich freue mich, bald wieder für mein Heimatland spielen zu können", sagte Calhanoglu dem "Express".


    Friedensgipfel rund ums Champions-League-Duell


    Zuvor hatten sich am Rande des Achtelfinal-Hinspiels in der Champions League zwischen Leverkusen und Atletico Madrid (1:0), das Calhanoglu mit seinem Siegtreffer zum 1:0-Endstand für Bayer entschieden hatte, Terim, Bayer-Sportchef Rudi Völler und Calhanoglus Berater Bektas Demirtas zu einem Friedensgespräch getroffen, um die entstandenen Probleme aus der Welt zu räumen.


    Im Oktober 2013 sollen Calhanoglu und Leverkusens Abwehrchef Ömer Toprak am Rande des Länderspiels der Türken gegen die Niederlande (0:2) von einem Freund des früheren HSV-Profis Gökhan Töre in einem Hotel mit einer Waffe bedroht worden sein.


    Töres aktueller Verein Besiktas Istanbul hatte sich umgehend von den Vorfällen, die nicht offiziell bestätigt wurden, distanziert. Calhanoglu hatte anschließend kein Spiel mehr für die Türkei bestritten, für die er zuvor sechsmal aufgelaufen war.


    Quelle: http://www.t-online.de

  • Mit seinem achten direkt verwandelten Freistoß unterstreicht die Nummer zehn ihren Wert für die Werkself.


    In den sozialen Internet-Netzwerken konnte man sie gestern noch einmal genießen, die 55. Spielminute. Aus jedem erdenklichen Blickwinkel der BayArena gab es private Videoaufnahmen der Fans. Es scheint, als hätte jeder der 30 210 Zuschauer gewusst, was passieren würde, als Schiedsrichter Christian Dingert Freistoß für Bayer 04 pfiff. 25 Meter, zentral vor dem Tor des FC Bayern - eine Situation wie bestellt für Hakan Calhanoglu.


    Da wurden schnell die Smartphones gezückt, um den Moment in Bild und Ton festzuhalten. Und Bayers Nummer zehn wurde den Ansprüchen gerecht: Der türkische Nationalspieler zirkelte den Ball über die zugegebenermaßen nicht besonders dicht gestellte Mauer der Bayern ins linke Eck. Manuel Neuer streckte sich vergebens gegen den perfekten Schuss und wurde seit September 2010 und somit das erste Mal als Torhüter des Rekordmeisters überhaupt in der Bundesliga per Freistoß überwunden. "Ich wollte unbedingt gegen Manuel Neuer ein Freistoßtor schießen. Das war meine Motivation heute", sagte Calhanoglu. "Jeder weiß, dass er der beste Torhüter der Welt ist. Ich bin glücklich, dass ich der erste bin, der ihn als Bayern-Keeper bezwungen hat." Der Führungstreffer war der Grundstein für das 2:0 der Leverkusener über den alten und neuen Deutschen Meister. Calhanoglu spielte dabei nicht zum ersten Mal in dieser Saison den Türöffner.


    Das 1:0 war der achte direkt verwandelte Freistoß Calhanoglus in dieser Saison - und nicht selten waren es wichtige Treffer und eben nicht Ergebniskosmetik oder i-Tüpfelchen bereits entschiedener Spiele. Die Bilanz spricht eine deutliche Sprache, was den Wert Calhanoglus als Standardspezialisten für die Werkself angeht: Neben dem Führungstreffer gegen München erzielte er nach ruhendem Ball in der Liga das Siegtor gegen Schalke, das 2:1 gegen Köln (Endstand 5:1), das 2:2 gegen Bremen (3:3) und das 3:0 in Mainz (3:2). Dazu kommen das 2:0 in der Champions-League-Qualifikation gegen Kopenhagen und die beiden Führungstreffer im DFB-Pokal in Magdeburg (7:6 n.E.) und gegen Kaiserslautern (2:0 n.V.). Neben den acht Freistoßtreffern erzielte der 21Jährige wettbewerbsübergreifend vier weitere Treffer und bereitete zudem zehn Tore vor.


    Auch, wenn es aus elf Metern zwei Mal nicht klappte (in Madrid und in Köln vergab Calhanoglu je einen Strafstoß) und seine Leistungen dem jungen Alter entsprechend Schwankungen unterliegen, der Edeltechniker erfüllt die Erwartungen in seiner ersten Saison bei Bayer 04. Und die waren nicht gering: 14,5 Millionen Euro überwies Bayer 04 an den Hamburger SV, so viel Geld wie nie zuvor für einen Spieler in der Vereinsgeschichte. Erschwerend kam hinzu, dass die Nebengeräusche des Wechsels auch zu großen Bedenken bei den Werkself-Fans geführt hatten. Geschäftsführer Michael Schade sagte im Sommer: "Fans sind nicht rational, sondern emotional. Sobald Hakan den ersten Freistoß in den Winkel haut, reißen sie bei uns die Nordkurve vor Freude ab." Er sollte Recht behalten. Nach dem Sieg gegen Bayern sagte ein strahlender Michael Schade im Bauch der BayArena: "Für den ruhenden Ball haben wir ihn geholt. Dass er das kann, hat er diese Saison beeindruckend bewiesen." Die zwei Fehlschüsse aus elf Metern ändern diesen Eindruck für Schade nicht.


    Quelle: RP

  • Der Weltverband Fifa ermittelt gegen Hakan Calhanoglu vom Bundesligisten Bayer Leverkusen. Das bestätigte Bayer-Pressesprecher Dirk Mesch am Mittwoch.


    Hintergrund sind Unregelmäßigkeiten im einstigen Vertragswerk des Mittelfeldspielers beim Zweitligisten Karlsruher SC. Dort war Calhanoglu 2012 zu den Profis aufgestiegen, ehe er zum Hamburger SV wechselte und gleich wieder nach Karlsruhe verliehen wurde.


    "Es gibt ein laufendes Verfahren zwischen dem Spieler Hakan Calhanoglu und der Fifa, das sich auf die Zeit vor seinem Engagement bei Bayer Leverkusen bezieht. Da hat es anscheinend Unregelmäßigkeiten in einem Vertragswerk des Spielers gegeben. Dies ist ein laufendes Verfahren, zu dem wir zunächst noch weitere Informationen einholen müssen, ehe wir uns detailliert dazu äußern können", sagte Mesch.


    Der Verein werde am Donnerstag ausführlich Stellung nehmen.


    Quelle: http://www.rp-online.de

  • Die Bayer-Bubis stehen im Visier von Europas Top-Klubs!


    Einer davon heißt Hakan Calhanoglu (22). Der FC Chelsea soll um den türkischen Nationalspieler buhlen und Bayer eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro geboten haben. Chelseas Trainer Antonio Conte soll den Freistoßkünstler als Oscar-Nachfolger favorisieren.


    Kein Wechsel im Winter


    Zu einem Transfer wird es aber nicht kommen! „Hakan wird im Winter nicht wechseln“, sagt Calhanoglus Berater Bektas Demirtas EXPRESS, „das ist ausgeschlossen. Er hat eine gute Vorrunde gespielt und will mit Bayer in der Rückrunde noch einmal durchstarten, um die ehrgeizigen Ziele des Klubs zu erreichen.“
    Und die haben es in sich. Nach der verkorksten Hinserie mit einem enttäuschenden Platz neun will der Champions-League-Klub angreifen, um mit allen Mitteln doch noch irgendwie unter die ersten vier Ränge in der Tabelle zu rutschen. Ein Calhanoglu in Top-Form wäre da enorm wichtig.


    Quelle: http://www.express.de

  • Bayer Leverkusens Offensivspieler zum Medizincheck in Mailand


    Hakan Calhanoglu steht unmittelbar vor einem Wechsel zum AC Mailand. Bayer 04 Leverkusen hat mit den Norditalienern eine Einigung hinsichtlich der Ablösesumme erzielt. Der 23-Jährige soll am Montag den Medizincheck beim Europa-League-Teilnehmer absolvieren.


    Der Trainingsauftakt bei Bayer 04 am Montag findet ohne Hakan Calhanoglu statt. Nach drei Jahren wird der türkische Nationalspieler Leverkusen verlassen. Statt der obligatorischen Leistungstests am Montag und Dienstag in Leverkusen wird der offensive Mittelfeldakteur, der seit Anfang Februar aufgrund seiner viermonatigen FIFA-Sperre kein Spiel mehr für die Werkself absolviert hat, am Montag in Mailand den Medizincheck absolvieren.
    Sportdirektor Rudi Völler erklärt: "Wir sind im Kontakt mit dem AC Mailand. Hakan hat den Wunsch zu wechseln. Wir sind in sehr guten Gesprächen." Für Calhanoglu, dessen aktueller Vertrag in Leverkusen noch bis 2019 läuft, erhält der Bundesligist eine Ablöse von über 20 Millionen Euro, die durch realistisch erreichbare Zuschläge bis auf nahezu 25 Millionen Euro anwachsen kann.
    Vom Differenzbetrag zu der Ablöse von 14,5 Millionen Euro, die Bayer 04 2014 an den HSV zahlte, fließen nun nochmal zehn Prozent an die Hanseaten. Am Ende wird der Werksklub mit Calhanoglus Verkauf einen Gewinn von knapp zehn Millionen Euro realisieren


    Quelle: http://www.kicker.de

  • Der Wechsel von Hakan Calhanoglu von Bayer Leverkusen zum italienischen Traditionsklub AC Mailand steht kurz vor dem Abschluss. Der Spieler dankt dem Werksverein.
    Der Wechsel Hakan Calhanoglus vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum italienischen Traditionsklub AC Mailand wird an diesem Wochenende perfekt gemacht. "Ich bin auf dem Weg nach Mailand, um meinen Vertrag zu unterschreiben", sagte der Offensivspieler am Sonntag den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zuvor steht allerdings noch die obligatorische sportärztliche Untersuchung an.
    "Ich möchte mich bei Bayer Leverkusen, dem Management und den Fans für tolle drei Jahre bedanken und freue mich nun auf die neue Herausforderung." Die Ablösesumme für den 23-Jährigen, der wegen eines Verstoßes gegen die Transferrichtlinien in den vergangenen vier Monaten gesperrt war, beträgt 20 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Bonuszahlungen.


    Quelle: http://www.reviersport.de

  • Der AC Mailand hat jetzt auch erste offizielle Fotos gepostet. Damit ist der Wechsel dann auch durch. Mal sehen wann Bayer 04 das ganze bekannt gibt - wenn überhaupt.


    Machs jut wa, lag sicher an Bayer04 das du gehst. Wer weiß ich sicher besser so für uns.

  • Hakan Calhanoglu wechselt von Bayer 04 zum AC Mailand. Die Italiener akzeptierten die Transferbedingungen des Werksklubs, bei dem Calhanoglu seit 2014 unter Vertrag stand. Der Kontrakt des türkischen Nationalspielers in Leverkusen hatte noch Gültigkeit bis um 30. Juni 2019.


    „Die drei Jahre bei Bayer 04 waren sehr emotional. Ich möchte mich beim Verein, den Mitarbeitern und vor allem den Fans bedanken. Die Unterstützung war sensationell, gerade auch während meiner viermonatigen Sperre. Jetzt möchte ich ein neues Kapitel in meiner Karriere aufschlagen. An die Zeit bei Bayer 04 werde ich stets gerne


    Quelle: http://www.bayer04.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!