Die neue BayArena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ​BayArena-Tour mit Rüdiger Vollborn

      Am 11. April wird ab 11 Uhr eine BayArena-Tour der besonderen Art angeboten. Martin Kowatzki führt mit Bayer 04-Legende Rüdiger Vollborn als Tourguide durch die heiligen Hallen der BayArena. Als Teilnehmer können Sie sich gespannt auf viele interessante und spannende Geschichten des Bayer 04-Rekordspielers freuen.

      Neben einer abwechslungsreichen von Anekdoten gespickten BayArena-Tour werden eine unterhaltsame Talkrunde sowie die ausgestellten Exponate in der Schwadbud und ihre Geschichten bestimmt auf großes Interesse stoßen. Wenn alle Fragen beantwortet sind, steht Vollborn selbstverständlich auch für besondere Fotowünsche und Autogramme zur Verfügung.

      Anmeldungen sind ab jetzt per Email an info@bayer04.de möglich - Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

      Preise für die Tour:
      - Erwachsene: 12 Euro/Person
      - Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre: 8 Euro/Person

      Nach der Tour besteht die Möglichkeit gemeinsam mit weiteren Bayer 04-Fans die Liveübertragung des Auswärtsspiels gegen Mainz 05 in der Schwadbud zu schauen.
      It's about to be legendary
    • „Größte Maßnahme seit dem Umbau der BayArena“

      Die Sommerpause wird in vielen deutschen Stadien genutzt, um Umbauarbeiten durchzuführen. Felix Duden, Geschäftsführer der TecArena-Plus GmbH, und Alexander Ronn, Mitarbeiter der Abteilung Baumanagement und Projekte, sprechen über die aktuellen Projekte in der BayArena.

      Als eine hundertprozentige Tochterfirma der Bayer 04 Leverkusen GmbH ist die TecArena-Plus GmbH für den technischen Betrieb und die Wartung der BayArena zuständig. Darüber hinaus ist sie für die Pflege und die Instandhaltung der Außenanlagen und der Rasenflächen verantwortlich.

      Welche Mehrwerte die Umbauarbeiten besonders hinsichtlich des Services für die Fans haben, erläutert zudem Philipp Deipenbrock, Leiter der Abteilung Ticketing/Payment/Services der Bayer 04 Leverkusen GmbH.

      Stadionwelt: Welche konkreten Umbau- und Modernisierungsarbeiten sind für die Sommerpause in der BayArena geplant?
      Duden: Es handelt sich dabei im Wesentlichen um zwei große Projekte: Die Optimierung der Umgriffebene und die Optimierung des Mannschaftsbereichs.
      Stadionwelt: Was kann man sich unter der Optimierung der Umgriffebene vorstellen?
      Duden: Die Optimierung der Umgriffebene ist ein Mammut-Projekt und die größte Maßnahme seit dem Umbau der BayArena. Im Rahmen der Optimierung wird die innere Umgriffebene, auf der sich zurzeit 25 Kleinkioske befinden, komplett kernsaniert. Der gewonnene Platz wird anschließend multifunktional genutzt. Neben neuen, moderneren Toilettenanlagen entsteht eine neue, auf die Bedürfnisse der Fanbetreuung angepasste „Fankiste“. Ein weiterer zentraler Aspekt der Umbaumaßnahmen ist die Installation von 10 Hochleistungskiosken, die aus dem Umgriff ausgelagert werden, um die Besucherströme zwischen Gastronomie und WC-Nutzung zu trennen. Die komplette Neugestaltung der Umgriffebene mit einer neuen Beschilderung und einem neuen Wegweis-System hält darüber hinaus zukünftig eine ganz besondere Atmosphäre für den Fan bereit.
      Ronn: Mit den Umbaumaßnahmen verfolgen wir unter anderem das Ziel, die Zufriedenheit der Stadionbesucher zu steigern. Eine Herausforderung war lange, eine große Anzahl an Fans in kürzester Zeit ins Stadion zu leiten. Im Zuge der Optimierung der Umgriffebene wird die Kassenkapazität um rund ein Drittel erhöht, zumal ein neues Ticketzentrum an der Nordwest-Seite des Stadions errichtet wird. Durch die Verlegung von Zäunen und die Erweiterung der Drehkreuzsysteme konnte die Einlass-Situation an der Ostseite bereits verbessert werden.

      Stadion-Modernisierung in der Sommerpause: Wer, Wo, Was, Wann?

      Stadionwelt: Auf welche Veränderungen dürfen sich die Fans besonders freuen?
      Duden: Zusätzlich zu den bereits genannten Umbaumaßnahmen werden rund 500 Bildschirme in der Umgriffebene installiert. Damit versprechen wir uns verbesserte Interaktions- und Kommunikationsmöglichkeiten mit und zu den Fans. Zukünftig wird es möglich sein, den Stadionbesucher durch den verbesserten Kundenkontakt mit punktgenauen Informationen wie beispielsweise Gastronomieangeboten zu versorgen. Darüber hinaus wird unser Fanshop auf der Piazza an der Westseite modernisiert und zwei kleinere Fanshops auf der Ostseite installiert. Mit dem neuen Design wollen wir zudem eine einzigartige Atmosphäre und ein neues, verbessertes Stadionerlebnis für die Fans schaffen. Der Fußball steht weiterhin im Mittelpunkt, jedoch soll der Stadionbesuch zum Erlebnis werden.
      Deipenbrock: Die Serviceverbesserung stellt darüber hinaus einen wichtigen Aspekt der Umbauarbeiten dar. Erst kürzlich wurden die Wünsche der Fans bei der Neugestaltung des Stehplatzbereichs auf der Nordtribüne berücksichtigt. Im Zuge der jetzigen Maßnahmen wird besonders Wert auf die Schaffung einer fanfreundlichen sowie ansprechenden Atmosphäre gelegt, da uns die Servicebetrachtung unserer Fans sehr wichtig ist. Die Kommunikation mit ihnen ist dabei von essentieller Bedeutung. So konnten wir hinsichtlich der Servicebetrachtung unserer Fans einen gewaltigen Sprung machen: In einer kürzlich durchgeführten externen Befragung bestätigten uns 95% unserer Fans, dass sie sich in ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen fühlen. Die Maßnahmen sind daher von außen völlig akzeptiert. Wir befinden uns auf dem richtigen Weg.

      Stadionwelt: Worum handelt es sich beim zweiten großen Projekt, der Optimierung des Mannschaftsbereichs?
      Ronn: Dabei handelt es sich primär um die Verbesserung der Umfeldbedingungen für die Profimannschaft. So werden die Heimkabinen beispielsweise mit zusätzlichen Spintplätzen ausgestattet und der Physiobereich auf den neusten Stand gebracht. Der zentrale Aspekt hierbei ist sicherlich die Errichtung einer rund 30 x 10 Meter großen, beheizten Sandfläche, die aufgrund des weichen Untergrunds besonders für Rehabilitationsmaßnahmen genutzt werden soll.
      Duden: Außerdem wurde die Rasenfläche in der BayArena bereits komplett ausgetauscht. Da bis zum 9. August 2015 alle anderen Arbeiten abgeschlossen sein sollen, ist die Sommerpause für uns keine Pause, sondern eher ein „Sommer-Hoch“. Wir liegen aber bisher voll im Zeitplan.

      Stadionwelt: Der Umbau der BayArena ist noch nicht lange her – welche konkreten Gründe gibt es für die Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen?
      Duden: Die BayArena ist bereits auf einem sehr hohen Stand hinsichtlich der Modernität. Wir wollen allerdings immer einen Schritt schneller, einen Schritt besser sein. Daher sind wir stets daran interessiert, so aktuell und modern wie möglich zu sein.

      Stadionwelt: Welche großen, langfristigen Umbaumaßnahmen sind in Zukunft geplant?
      Duden: Wir sind aufgrund der infrastrukturellen Situation vor Ort etwas eingeschränkt hinsichtlich des Platzes. Es sind 2 bis 3 Projekte angedacht, die allerdings noch nicht spruchreif sind. Fest steht, dass zukünftig ein weiterer Trainingsplatz an der Kurt-Rieß-Anlage entstehen soll, der für die Frauenmannschaft sowie für die U-19 und U-17 zur Verfügung steht. In Kooperation mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen werden zusätzlich weitere Sportfreiflächen für den Breitensport gestaltet. (Stadionwelt, 10.07.2015)
      SSV bei Bayer (Schade, Schmidt, Völler raus)
    • Wupsi-Fussballfahrpläne
      Wir verweisen gerne noch erneut auf den neuen Fussball-Fahrplan der Wuspi zum Samstag hin. Bitte beachtet, dass die Busse nach Lützenkirchen über Opladen diesmal direkt vor dem Stadion stehen und zwar entgegen der Fahrtrichtung - somit ist der Einstieg auf der Fahrbahn.
      wupsi.de/fahrplan/linienfahrplaene/fussballfahrplaene.html
      .Weitere aktuelle Informationen zur An- und Abfahrt findet Ihr auch hier: bit.ly/1KcqHFr
      It's about to be legendary
    • „Das Thema Blocktrennung ist allgegenwärtig und derzeit aktueller denn je. Alle Ihre Argumente sind richtig, wir haben die Problematik bereits ausführlich mit Vertretern verschiedener Fanclubs und kurz vor Weihnachten intensiv mit dem gesamten Kurvenrat diskutiert. Wir arbeiten an Lösungsvorschlägen, die - wie andere, diskutierte Verbesserungen - schon bald vorgestellt werden.„
      It's about to be legendary