SC Freiburg

    • Die Fanszene des SC Freiburg hat sich fast geschlossen für den Standort Wolfswinkel bei Neubau des Stadions ausgesprochen, da der Standort innerhalt der Stadtgrenzen liegt und gut zu erreichen ist. Die Fanszene hofft frühzeitig in die Neubaupläne eingebunden zu werden.

      Stadionwelt dokumentiert die Stellungnahme der Supporters Crew Freiburg:

      Stellungnahme der SCFR zur Stadiondiskussion

      Am vergangenen Freitag (07.06.2013) fand auf der Freiburger Messe ein erstes Bürgergespräch zu Stadionneubauplänen des SC Freiburg und der Stadt Freiburg statt. Nach einer ewigen Stadiondebatte, Untersuchungen und Planfeststellungsverfahren, sowie eine durch uns durchgeführte Umfrage in Fankreisen, haben sich sowohl Stadt und Verein auf einen Standpunkt für das neue Stadion geeinigt.

      Wie es in Freiburg üblich ist, nicht ohne großer Proteste von Anwohnern und Flugplatznutzern.

      Wir, die Supporters Crew Freiburg, als Interessensvertreter vieler SC-Fans, haben viele Leute in unseren Reihen welche gerne am alten Standort, dem Dreisamstadion, geblieben wären. Jedoch ist es an der Zeit für unseren Sportclub eine neue Epoche anzubrechen und mit einem neuen Stadion die Wettbewerbsfähigkeit im Haifischbecken Bundesliga zu stärken.

      Die aktive Fanszene des SC Freiburg kann sich in großen Teilen durchaus mit dem Standort auf dem Flugplatz anfreunden, dieser Standort ist von den bisher in der Öffentlichkeit diskutierten Standorten durchaus der beste Platz und hat große Vorteile gegenüber der „grünen Wiese“. Oder gar einem Stadion außerhalb der Stadtgrenzen.

      Der Standort ist auf Freiburger Gemarkung, stadtnah, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß und per Fahrrad zu erreichen und dennoch weit genug vom nächsten Wohngebiet entfernt, so dass die Anwohner nicht um ihre Vorgärten zittern müssen.

      Nun gilt es die abschließenden Gutachten abzuwarten und zu hoffen dass sich die Gegner des Stadions im Wolfswinkel nicht durchsetzen. Wir sind uns zu großen Teilen einig. Am Wolfswinkel könnte die Zukunft des SCF entstehen.

      Wenn unser Verein ein neues Stadion baut, haben natürlich auch wir etwas Bauchschmerzen. Wird auf die Belange der Fans eingegangen? Wird es eine VIP-Schickimicki-Arena? Hat das Stadion ein freiburgwürdiges Flair?

      Wir wünschen uns dass die Fans so früh wie möglich in Planung und Entscheidung eingebunden werden und unser geliebter SC Freiburg bald möglichst in einem neuen Stadion am Flugplatz spielen kann. Ein Stadion, keine 08/15-Arena!

      Supporters Crew Freiburg e.V. – Pro Stadionneubau am Wolfswinkel

      P.S.: Anbei die Stellungnahmen der Natural Born Ultras (NBU) und nordtribuene.org:

      NBU: natural-born-ultras.de/?p=2112

      nordtribuene.org: nordtribuene.org/kommentar-zur-stadiondebatte/

      Quelle: stadionwelt.de
      SSV bei Bayer (Schade, Schmidt, Völler raus)
    • Choreoabsage wegen Sponsorenaktion

      Freiburger-Fans haben für das erste Heimspiel gegen Mainz eine aufwändige Choreografie vorbereitet, diese jetzt aber abgesagt, da ein Sponsor bei diesem Spiel Klatschpappen verteilen wird. Die Freiburger-Fans wollen deshalb ihre Mannschaft nicht wie gewohnt unterstützen.

      Faszination Fankurve dokumentiert die Stellungnahme mehrerer Freiburger Fangruppen:

      Keine Choreo und gewohnte Stimmung unter diesen Umständen

      Seit gut eineinhalb Jahren kommt es bei Heimspielen des SC Freiburg immer wieder vor, dass die Verantwortlichen des SC Freiburg Klatschpappen an die Fans verteilen lassen. Für uns ist dies jedes Mal aufs Neue ein Schlag ins Gesicht. Es ist nicht nur ein indiskutabler Eingriff in die Fankultur, vielmehr macht das monotone Klatschen eine Unterstützung durch Gesänge unsererseits fast unmöglich. Aus diesen Gründen haben wir und auch andere Fans schon mehrfach die Klatschpappen deutlich kritisiert.

      Seit dem Wechsel des SC-Fankoordinator vor zwei Monaten findet wieder regelmäßig ein “Runder Tisch” zwischen Fans, Vereinsangestellten, SC-Vorstand, der Fangemeinschaft, der Polizei und dem Fanprojekt statt, der dazu beitragen soll, einen konstruktiven und ehrlichen (!) Dialog zwischen den verschiedenen Parteien langfristig zu etablieren. Am vergangenen Montag traf sich der “Runde Tisch” zum zweiten Mal. Es wurde das Thema Klatschpappen ausgiebig diskutiert. Auch wenn bei den Angestellten und Verantwortlichen des SC die Klatschpappen unverständlicherweise als stimmungsfördernd gesehen werden, gaben diese offen zu, dass es sich hierbei nicht nur um ein Stimmungsmittel handeln soll, sondern ein “modernes Marketinginstrument” ist, mit dem man den Sponsoren eine besondere Möglichkeit geben möchte, ihre Marke zu platzieren.

      In einer umfangreichen Diskussion erläuterten wir die Brisanz des Themas und unsere Haltung dazu. Die Verantwortlichen versprachen zukünftig “noch sensibler” mit dem Einsatz der Klatschpappen umzugehen, da sie unseren Standpunkt nachvollziehen können. Das dies nur aufgesetzt war, zeigte sich am heutigen Freitag.

      Der Fankoordinator Andre Wunder übermittelte uns die Nachricht, dass es zum ersten Heimspiel wieder einmal zum Einsatz von Klatschpappen im ganzen Stadion kommen wird – wohlwissend, dass bei diesem Spiel eine äußerst aufwendige Choreographie auf der Nordtribüne geplant war. Hier wird wochenlange Arbeit mit Füßen getreten. Die Verantwortlichen zeigen hier wieder einmal (!), dass ihnen Fankultur und das Engagement vieler junger Menschen für den Verein nichts oder wenig bedeutet.

      Unter diesen Umständen wird die fast fertige Choreo beim Heimspiel gegen Mainz nicht durchgeführt. Außerdem werden wir bei allen Heimspielen, an denen Klatschpappen verteilt werden, nicht wie gewohnt supporten. Das ist für uns sicherlich keine einfache Entscheidung, sondern die logischen Konsequenzen durch das permanente Übertönen der Gesänge von Klatschpappen.

      Bei diesem Zirkus spielen wir nicht mit!

      Corrillo

      Natural Born Ultras

      Supporters Crew Freiburg e.V.

      Ausdrücklich möchten wir uns bei allen Geld- und Becher-Spendern bedanken. Wir garantieren euch, dass die fast fertiggestellte Choreo, sobald die Umstände (wieder) aktzeptabel sind, zum Einsatz kommen wird.

      Quelle: faszination-fankurve.de
      SSV bei Bayer (Schade, Schmidt, Völler raus)
    • Ist schon ne ganz schön schwere Sache....
      Einerseits will man natürlich als Liga nicht hinterherhängen.
      Andererseits will man aber auch nicht Montag Abends spielen oder womöglich noch zwei Montagsspiele oder auch Sonntag Abends um 21 Uhr wäre scheiße, wenns was weiter weg geht.....

      Für mich wäre ein Kompromiss irgendwie: Samstags 14, 16, 18, 20 Uhr, mit ner geilen Dreier-Konferenz um 16 Uhr; und der Rest, wie jetzt auch (2 Sonntags, 1 Freitags)..... Damit müsste man sich zumindest nicht irgendwie Urlaub nehmen oder so (außer die leute, die sa oder so arbeiten müssen, aber die müssen das jetzt auch schon).
    • Gehört ja eigentlich nicht nach Freiburg, aber machen wir mal weiter hier. Läuft gerade so gut :)


      Um Fanfreundlichkeit geht es hier doch schon länger nur noch sekundär. Man versucht jetzt mit aller Macht mitzuhalten und das geht nunmal nur mit TV Geldern.
      Leider scheint es wohl die einzige Möglichkeit zu sein um an Geld zu kommen, weil Gott sei dank, einen Scheich hinter einem Verein haben wir hier noch nicht.
      It's about to be legendary
    • Siegerentwurf für neues Stadion ausgewählt

      Noch im Herbst 2017 sollen erste Arbeiten beginnen

      Der SC Freiburg plant ein neues Stadion am Standort Wolfswinkel, am Freitag einigte sich der Aufsichtsrat der Stadion Freiburg Objektträger GmbH & Co. KG (SFG) auf den Siegerentwurf. Der Name des erfolgreichen Konsortiums konnte aber noch nicht veröffentlicht werden.

      "Die Vorfreude auf unser neues Stadion ist durch diese wichtige Entscheidung weiter gestiegen. Ich bin fest davon überzeugt, dass das neue Stadion eine Heimat für alle SC-Fans, die Freiburgerinnen und Freiburger sowie die Menschen in der Region werden wird. Die Geduld, die alle bis zur Präsentation jetzt noch aufbringen müssen, wird sicher belohnt", wird Fritz Keller, Präsident des SCF, in einer Pressemitteilung zitiert.

      "Der Entwurf passt sehr gut zu Freiburg und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Sowohl die Architektur als auch die Funktionalität des Stadions haben voll überzeugt. Das angewandte Verfahren hat sich als erfolgreich erwiesen", sagte Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon.

      Erste Arbeiten ab Herbst 2017 geplant

      Weder der Siegerentwurf noch das erfolgreiche Konsortium, bestehend aus einem federführenden Bauunternehmer, einem Architekturbüro und weiteren Ingenieurbüros, konnten genannt werden. Einerseits ist das Gesamtverfahren noch nicht abgeschlossen, andererseits gilt es, Einspruchsfristen zu beachten. Sind alle Fristen eingehalten, werden der SCF und die Stadt Freiburg den erfolgreichen Entwurf präsentieren.

      Der SCF wird am Standort Wolfswinkel eine rund 35.000 Zuschauer fassende Arena errichten. Erste Vorarbeiten sollen bereits im Herbst 2017 beginnen, sollte die Planreife wie geplant im Frühjahr 2018 erreicht werden, soll umgehend mit den ersten Erschließungsarbeiten begonnen werden. Der Stadionbetrieb soll dann im Sommer 2019 aufgenommen werden.

      Quelle: kicker.de
      SSV bei Bayer (Schade, Schmidt, Völler raus)