Kyriakos Papadopoulos (Leihe HSV)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kyriakos Papadopoulos (Leihe HSV)

      So da hat er auch seinen eigenen Thread :)

      Ich glaube da ist der letzte Drop noch nicht gelutscht. :thumbup:

      ​Auf die SPORT1-Frage, weshalb es zu dem Wechsel gekommen sei, sagte er: "Ich weiß es nicht. Da müssen Sie den Trainer fragen", und weiter: "Ich bin jetzt Spieler von Bayer Leverkusen und hoffe, wir spielen eine gute Saison und erreichen unser Ziel, die Champions League."


      sport1.de/de/fussball/fussball…liga/newspage_930975.html
      It's about to be legendary
    • Wachablösung auf Raten

      Grieche profitiert von Sperren der Konkurrenten

      Nach schwerer Schulterverletzung feierte Kyriakos Papadopoulos beim 1:0-Sieg in Berlin sein Comeback. Nach einem Kurzeinsatz in Bremen darf der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen wegen Ömer Topraks Gelbsperre gegen Wolfsburg erneut von Beginn an ran. Die nächste Chance könnte ihm dann sein direkter Konkurrent Emir Spahic selbst liefern.

      In Berlin profitierte er vom Ausfall von Emir Spahic. Den Bosnier hatte ein grippaler Infekt lahm gelegt. Also durfte Kyriakos Papadopoulos in der Hauptstadt erstmals nach seiner schweren Schulterverletzung wieder in Leverkusens Viererkette auflaufen. Nachdem der Grieche seinen Job grundsolide erledigte und danach beim 1:2 in Bremen als Brechstange in den Schlussminuten eingewechselt wurde, winkt ihm nun durch die Gelbsperre von Ömer Toprak die nächste Chance, seinen Trainer davon zu überzeugen, dass er in Bayers Startelf gehört.

      Für den 22-Jährigen, an dem die Bayer-Verantwortlichen neben seine sportlichen Qualitäten gerade die Mentalität, den Biss und die positive, erfolgshungrige Einstellung schätzen, dürfte es darum gehen, Spahic zu verdrängen, neben dem er am Samstag verteidigen wird. Gilt der im Vergleich zu dem 34-jährigen Spahic deutlich schnellere Ömer Toprak doch als gesetzt.

      Bislang gab sich Spahic kaum eine Blöße, spielte konstant auf gutem Niveau. Doch vom Potenzial her ist Papadopoulos stärker einzuordnen. Der Grieche, schnell, zweikampf- und kopfballstark, muss sich also aufdrängen, um die nächste Schwäche des Bosniers, so klein so auch sein mag, zu nutzen.

      Womöglich helfen ihm die Sperren der direkten Konkurrenten bei seiner Wachablösung auf Raten. Denn weitere Bewährungsproben winken dem Nationalspieler in jedem Fall: In der Champions League gegen Atletico Madrid wird er sich ebenfalls präsentieren dürfen, da Toprak im Hinspiel wegen einer Gelb-Roten-Karte gesperrt ist. Und es ist gut möglich, dass sich die nächste Chance in der Liga für Papadopoulos schon am Samstag während der 90 Minuten gegen Wolfsburg eröffnet.

      Gegen die schnelle VfL-Offensive mit dem Ex-Leverkusener André Schürrle und Super-Spielmacher Kevin de Bruyne wird Bayers Defensive voraussichtlich des Öfteren bis an die Grenzen gefordert sein. Oder gar darüber hinaus - so dass der mit vier Gelben Karten vorbelastete Spahic womöglich unfreiwillig selbst den Platz für Papadopoulos frei macht.

      Quelle: kicker.de
      HE Kicktippsieger Europameisterschaft 2016
      HE Kicktippsieger Weltmeisterschaft 2018
    • BAYER 04 VERPFLICHTET PAPADOPOULOS BIS 2020

      Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen baut auch in den kommenden Jahren auf Kyriakos Papadopoulos. Der Champions League-Qualifikant einigte sich mit dem Bundesliga-Konkurrenten FC Schalke 04, zu dem der Grieche nach Ablauf der einjährigen Ausleihe nach Saisonende hätte zurückkehren müssen, auf einen endgültigen Wechsel unter das Bayer-Kreuz. Papadopoulos unterschrieb bei der Werkself einen bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag.

      "Ich freue mich sehr darüber, dass es geklappt hat", so der Innenverteidiger. "In der vergangenen Saison hatte ich trotz meiner beiden schweren Schulterverletzungen eine fantastische Zeit in Leverkusen. Der Verein hat großes Vertrauen in mich gesetzt und sich stark um mich bemüht, dafür bin ich dankbar. Ich freue mich auf meine Zukunft in dieser tollen Mannschaft, mit der wir noch einiges bewegen und erreichen können."

      Sportdirektor Rudi Völler unterstreicht die Bedeutung des Transfers, mit dem Bayer 04 auf einer besonders wichtigen Position frühzeitig für Klarheit gesorgt hat: "Kyriakos Papadopoulos hat in der abgelaufenen Spielzeit angedeutet, welche Qualität er auf der Innenverteidiger-Position mitbringt. Er ist trotz seiner 23 Jahre schon extrem erfahren und hat auch international bereits viele Schlachten geschlagen", so Völler. "Außerdem hat ,Papa' sich auf außergewöhnliche Art und Weise in unsere Mannschaft eingebracht. Sein Kampfgeist, seine Leidenschaft und totale Hingabe waren beeindruckend."

      Auch für Geschäftsführer Michael Schade war die Einigung mit Schalke und Papadopoulos ein wichtiger Faktor bei der Zusammenstellung einer schlagkräftigen Mannschaft. Schade: "Er hat in der vergangenen Saison schon entscheidende Tore für uns geschossen, aber mindestens genauso wirkungsvoll wie seine unnachahmlichen Kopfbälle ist ,Papas' Auftreten in der Kabine. Er ist ein Mannschaftsspieler, wie er im Buche steht, eine große Stütze gerade in schwierigen Situationen. Nach seinem ersten Jahr in Leverkusen war es uns ein Anliegen, diesen Spieler langfristig an uns zu binden. Wir sind froh, dass es uns gelungen ist."
      HE Kicktippsieger Europameisterschaft 2016
      HE Kicktippsieger Weltmeisterschaft 2018