Karim Bellarabi #38

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Karim Bellarabi #38

      Gespräche mit Leverkusens Flügelflitzer geplant

      Bis 2017: Bayer zieht Option bei Bellarabi

      Bayer Leverkusen hat den Kontrakt mit Karim Bellarabi per Option um zwei Jahre bis 2017 verlängert. "Wir haben die im Vertrag verankerte Option gezogen", bestätigte Bayers Kadermanager Jonas Boldt gegenüber dem kicker. Der Werksklub plant darüberhinaus, das Arbeitspapier des 24-jährigen Angreifers, der ursprünglich nur bis Saisonende an den Tabellendritten gebunden war, über 2017 hinaus auszudehnen.

      Aus gutem Grund: Der Deutsch-Marokkaner hat ab 2016 eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag verankert, für eine Ablösesumme in nicht genannter Höhe wechseln zu können.

      Ein Fakt, der für Bayer sehr gefährlich ist, denn namhafte Klubs aus dem In- und Ausland wie der FC Bayern, Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg sowie der FC Chelsea und Manchester City haben den Flügelflitzer auf dem Zettel. "Wenn Karim aus seinem Urlaub zurück ist, werden wir die Gespräche mit ihm aufnehmen", so Boldt.

      Bellarabi, im Vorjahr von Leverkusen an Eintracht Braunschweig ausgeliehen, weckt die Begehrlichkeiten nach einer ganz starken Bundesliga-Hinrunde (17 Spiele, acht Tore, kicker-Durchschnittsnote 2,68) sowie seinem Debüt im Nationalteam (bislang vier Spiele) und darf im Falle einer Einigung mit Bayer mit einer Gehaltsaufbesserung rechnen.

      Quelle: kicker.de
      Das Leben fängt klein an. Dann beginnt der Wettlauf, fressen und gefressen werden.
    • HE-Flugente schrieb:

      Früher wars Reschke, der mit dem Lussem ganz dicke war. Hatte gehofft, dass es etwas weniger Details gibt. Für mich ist das nur Pferde scheu machen, er wird im Januar verlängern und über die Bezüge froh sein :)


      Ach ob der verlängert oder nicht ... Ich wunder mich halt immer nur was da alles so an die Öffentlichkeit kommt.
      So Sachen wir Ausstiegsklauseln sollten doch eigentlich in den Büroräumen der BayArena bleiben, dachte ich jedenfalls.

      BTW:
      Bei 1904-online ist Bellarabi zum Bayer Spieler der Hinrunde gewählt worden. :thumbsup:
      It's about to be legendary
    • Bayer
      04 hat den Vertrag von Karim Bellarabi vorzeitig
      verlängert. Der vormals bis zum 30. Juni 2017 gültige Kontrakt des
      deutschen Nationalspielers hat nun eine Laufzeit bis zum 30.06.2020.

      „Ich habe besonders in der aktuellen Saison unter Trainer Roger
      Schmidt einen Riesenschritt in meiner Entwicklung gemacht. Unter
      seiner Anleitung und in seinem System bin ich ein viel besserer
      Spieler geworden. Auch in den Jahren davor, in denen ich zum Teil mit
      hartnäckigen Verletzungen zu kämpfen hatte und ich zwischenzeitlich
      auf Leihbasis für Eintracht Braunschweig spielte, war die
      Überzeugung immer da, dass Bayer 04 an mich glaubt und ich hier noch
      gebraucht werde“, so Bellarabi. „Aber ein solches Vertrauen wie
      das von Roger Schmidt habe ich noch nie genossen. Ich werde alles
      tun, um dies an ihn und an Bayer 04 zurückzuzahlen."

      Für Leverkusens Geschäftsführer
      Michael Schade ist das neu gestaltete Arbeitsverhältnis des
      Offensivspielers von besonderer Bedeutung. Schade: „Karim
      Bellarabi hat sich in dieser Saison großartig entwickelt und ist zu
      einem wichtigen Stammspieler bei Bayer 04 und zum Nationalspieler
      geworden. Durch seine außergewöhnlichen Leistungen hat er zudem
      das Interesse vieler Clubs im In- und Ausland geweckt. Umso
      glücklicher sind wir, dass wir ihn dennoch auf lange Sicht an uns
      binden konnten. Karim ist zu einem Eckpfeiler unserer Mannschaft
      geworden und steht sinnbildlich für die Art des Fußballs, den wir
      unter dem Bayer-Kreuz spielen wollen. Diese Vertragsverlängerung
      stand deswegen ganz weit oben auf unserer Agenda.“

      Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler
      sieht in dem Vertragsabschluss die logische Konsequenz einer steten
      Entwicklung: „Wir haben Karim als ganz jungen Drittliga-Spieler aus
      Braunschweig geholt. Und obgleich er zu Beginn lange verletzt war,
      hat er nie sein Ziel aus den Augen verloren, sich bei uns
      durchzusetzen“, so Völler. „Als er dann zu Saisonbeginn aus
      Braunschweig zu uns zurückkehrte, wurden alle Erwartungen sogar noch
      übertroffen. Nicht umsonst hat er es in dieser Spielzeit unter Roger
      Schmidt bis in die Nationalmannschaft gebracht. Karim Bellarabi ist
      bei uns in Leverkusen mit seinen herausragenden Fähigkeiten zu einem
      absoluten Top-Spieler geworden.“





      Quelle bayer04.de
    • Es ist sehr erstaunlich wie er schafft in regelmäßigen Abständen gegen einen Top Gegner eine Superleistung zu zeigen. Es macht den Anschein er kann nur gegen große Namen.
      Gestern wieder einige Aktionen wo man sich fragt "Das kann der doch nicht ernst meinen". Beeindruckend mit wieviel Selbstverständnis er immer wieder die 1:1 Situationen vergeigt.
      It's about to be legendary